Die Anlagegruppe Wohnimmobilien Deutschland

Die Anlagegruppe
Wohnimmobilien
Deutschland

Deutschland ist die grösste Volkswirtschaft Europas und profitiert von ihren in der Vergangenheit durchgeführten Reformen, ihrer Exportstärke, ihrer Wirtschaftsstruktur und dem günstigen Euro. Deutschland hat nach der Stagnation in Folge der Wirtschaftskrise wieder zum Wachstum zurückgefunden und ist der Wirtschaftsmotor der EU. Als Anlageland hat sich Deutschland als widerstandsfähig in Krisenzeiten erwiesen und verfügt über einen stabilen, liquiden und transparenten Investitionsmarkt für Immobilien.

Die Anlagegruppe Wohnimmobilien Deutschland DAWID stellt eine ideale Ergänzung im Sinne der Diversifikation zu bestehenden Immobilieninvestitionen im Heimmarkt dar.

Der Anlagefokus besteht im Erwerb von Wohnimmobilien der Anlagestrategie Core/Core Plus und deren langfristiger Substanzerhaltung, Substanzverbesserung und Substanzerstellung sowie der Erwirtschaftung eines laufenden Ertrags.

Selektiv können gemischt genutzte Objekte und Objekte der Strategie Value Added und Opportunistic beigemischt werden.

Die Anlageklasse Wohnimmobilien Deutschland rückt vermehrt in den Fokus institutioneller Anleger, primär aus Gründen des Renditeprofils und der Diversifikation. Signifikante weitere Mittelzuflüsse und Marktteilnehmer sind noch nicht im Markt, werden aber kommen. Wohnimmobilien weisen eine stabile Netto-Cashflow-Rendite mit demzufolge geringer Volatilität auf und sind die einzige Immobilienklasse, die sogar bei stagnierender oder abnehmender Bevölkerung eine steigende Flächennachfrage (z.B. wg. Wohlstand, Singularisierung, „Empty Nester“, etc.) aufweisen.

In Deutschland sind Mieterhöhungen aufgrund eines «Staus» in der Vergangenheit und aufgrund von kürzlich oder in der Zukunft stattfindenden Lohnerhöhungen realisierbar.

deutschland_perf